Logo von coco

Buchtipp

Zwiebelangst von Heidi Möhker

   
 
Empfohlen von: Heidi Möhker
Zuletzt bearbeitet von: Heidi Möhker
ISBN: 9783946105411
Art: Genuss-Krimi
Kategorie: Bücher von Synästhetikern
Leserwertung: Lesenswert
  Dieses Buch bei buch.de bestellen
 
   
Kriminaloberkommissarin Sabine Gruber hat es nicht leicht. Der Job im Bonner Morddezernat, als alleinerziehende Mutter einer – immerhin noch leicht zu händelnden – Pubertistin, als Frau, die sich in den zuständigen Staatsanwalt des aktuellen Mordfalles verliebt hat. Zusammen mit den Kollegen Daniela Rupperath und Axel Walter bildet sie ein eingespieltes Team. Ein Team, das sich schon lange gut kennt und respektiert. Man weiß viel von den Kollegen. Lange Observationszeiten, schwierige Ermittlungssituationen bringen das mit sich. Doch Sabine hütet noch immer ein großes Geheimnis. Sie achtet darauf, dass niemand von ihren Farben und Gerüchen erfährt. Lange Zeit ihrer Kindheit hat sie sich selbst für verrückt gehalten. Niemand außer ihr konnte Farben wahrnehmen, wusste, wie Freundschaft roch. Niemand sah, wie bei Ärger alles dunkelgrau wurde. (Da die Autorin selbst keine Synästhetikerin ist, hat sie eine Form der Synästhesie „erfunden“, die sie so nirgendwo beschrieben fand, hoft dennoch, mit ihrer Beschreibung nahe an die Wirklichkeit heranzureichen. Über entsprechende Rückmeldungen würde sie sich sehr freuen.) Der Autor Sören Horneburg, der gestern noch im Dezernat war um sich über Korruptionsfälle, Interventionen und mögliche Rotationen zu unterhalten, liegt tot am Ufer der Rheinbacher Madbachtalsperre. Ermordet. Der Körper erstarrt im welken Laub. Darin Schleifspuren, die vom Seeufer bis zu der Fundstelle führen, weisen auf das Bergen der Leiche aus dem Seewasser hin. Neben Daniela hockte ein Mann auf seinen Fersen. Er redete auf sie ein und zeigte hier und da auf die Leiche. Von beiden geht ein Ocker aus. Curry. Scharf und würzig. Konzentration. Arbeit. Interessierte Neugier. Die Rheinbacher Autorin Heidi Möhker schickt ihre Protagonistin in die unvermeidliche Polizeiarbeit der Recherche. Computer, Korrespondenz und Telefonabgleiche, Gespräche mit Nachbarn und Freunden führen von der Voreifel an der Ahr entlang bis nach Adenau und Blankenheim. Nichts Auffälliges. Das Team dreht sich im Kreis. Bis der zweite Mord geschieht. Unvorhergesehen, abrupt, brutal liebevoll. Und als dann auch noch ein Mr. X versucht, mit der besten Freundin ihrer 14jährigen Tochter ein Date zu machen, ist Sabine Gruber nicht mehr zu halten. Sie sieht Braun, die Farbe der Angst, die über ihr zusammenschlägt. Der Geruch angebratener Zwiebeln ist im Auto, als sie zum finalen Meeting rast. Schnell und präzise fallen die Puzzlesteine an den richtigen Platz und ein Täter wird überführt, für den kein Mitleid Platz hat. Und auch diesmal spielt im neuen Genuss/Krimi/bei KSB das Essen eine tragende Rolle. Alles beginnt und endet am Tisch, mal hohe Sterneküche / Kochkunst im Kräutergarten, mal lokal-bio aus den Hofverkäufen der Grafschafter Bauern mit Innovation und Liebe. Das Buch ist überall im Handel erhältlich und kostet 10,50 €.

<< Zurück zur Liste